So funktioniert BOB

Wie funktioniert BOB-SH?
Die Beteiligung in der Bauleitplanung erfolgt online hier über BOB-SH. Verwaltungen in ganz Schleswig-Holstein haben die Möglichkeit, ihre Beteiligungsverfahren mit BOB-SH durchzuführen. Sie laden die Planungsdokumente auf der Website hoch und stellen Sie der Öffentlichkeit (und den Trägern öffentlicher Belange) bereit. Diese wiederum reichen ihre Stellungnahmen online ein und erhalten später die Bewertung ihrer Stellungnahme per E-Mail.
Womit fange ich an?

Auf der Startseite haben Sie die Möglichkeit, über die Karte und die Liste Beteiligungsverfahren zu suchen, z.B. anhand des Ortes. Wenn Sie Ihren Ort gefunden haben und dort gerade Beteiligungsverfahren stattfinden, können Sie sich die jeweiligen Verfahrensseiten anschauen.


Informieren Sie sich und entscheiden Sie, ob Sie selbst eine Stellungnahme schreiben und einreichen möchten. Die Möglichkeit dazu haben Sie auf den Verfahrensseiten, sofern der Verfahrensträger dies eingeschaltet hat.


Alle Stellungnahmen, die von Einreicherinnen und Einreichern als öffentlich gekennzeichnet und vom Verfahrensträger freigeschaltet wurden, sehen Sie in der Liste der öffentlichen Stellungnahmen. Sie können sich darüber ein Bild machen, wie andere Leute die Planung bewerten.

Wieso soll ich meinen Namen und meine Anschrift bei der Stellungnahme angeben?
Bauleitplanverfahren laufen oft über einen längeren Zeitraum (mehrere Jahre sind möglich). Wenn Sie eine Stellungnahme eingereicht und darin z.B. Bedenken zur Planung geäußert haben, können Sie dies später nachweisen. Falls Ihre Bedenken nicht berücksichtigt wurden und es darüber zu einer Klage kommen sollte, ist die Stellungnahme nur mit Ihrem echten Namen gerichtlich verwendbar.
Woran liegt es, dass ein Bauleitplanverfahren in meinem Ort bei BOB-SH nicht zu finden ist?

BOB-SH muss nicht verpflichtend von Gemeinden und Städten für die Beteiligung genutzt werden. Es kann also sein, dass ein Bauleitplanverfahren läuft und die Öffentlichkeit beteiligt wird, es bei BOB-SH aber nicht eingestellt wurde. Rufen Sie doch in Ihrem Rathaus / Bauamt an und erkundigen Sie sich, ob BOB-SH genutzt wird.

Welche Vorteile bringt mir die Registrierung im Schleswig-Holstein-Service?

Der Schleswig-Holstein Service ist das landesweite E-Government-Portal des Landes und bietet einige Services für Bürgerinnen und Bürger an, die Ihnen umständliche Wege in die Ämter ersparen können. Dazu ist eine einmalige, kostenlose Registrierung notwendig, die Sie hier starten können.


Auch BOB-SH ist im Schleswig-Holstein-Service vertreten und bietet einige Komfortfunktionen, die Sie ohne Anmeldung nicht nutzen können. So können Sie Stellungnahmen schreiben, zwischenspeichern und die Arbeit zu einem späteren Zeitpunkt wieder aufnehmen. Sie haben weiterhin die Möglichkeit Stellungnahmen gezielt bestimmten Bereichen der Planung zuzuordnen und so den Verwaltungen die Einordnung Ihrer Stellungnahme zu erleichtern. Öffentliche Stellungnahmen anderer Personen können nach der Anmeldung von Ihnen mitgezeichnet werden. Sie gelten damit auch als "eingereicht", Sie müssen die Stellungnahme nicht selbst nochmal vorbringen.

Wo gibt es BOB-SH noch?
Seit 2011 läuft die Anwendung unter dem Namen BOP-HH auch in der Freien und Hansestadt Hamburg.